Archiv

Artikel Tagged ‘Honda’

Der Honda S660 – Ein Mini fĂĽr Japan, die Europäer mĂĽssen warten

8. Mai 2015 Keine Kommentare

Die gute Nachricht zuerst: mit einem Roadster in Miniaturausgabe möchte Honda an seine erfolgreichen Zeiten aus den 60-er Jahren anknĂĽpfen. Allerdings – und das ist die wohl weniger gute Nachricht – wird der Honda S660, wie das neue Modell offiziell getauft wurde, vorerst nur in Japan erhältlich sein – vielleicht findet man ja einige Importwagen bei mobile im Angebot.

Nachdem Honda das Konzept zum Modell bereits erstmals 2013 auf der Tokyo Motor Show präsentiert hatte, wird das Auto jetzt in Serie produziert. Vorerst nur als Limited Edition mit extravagant üppiger Ausstattung, die Standardversion wird in abgespeckter Form produziert.

Hierfür gibt die in den asiatischen Ländern populäre Kei-Car-Klasse alle wichtigen Eckdaten für das neue Serienmodell vor, das damit nur 3,40 Meter lang und 1,50 Meter breit ist.

Im Heck des Wagens sitzt ein Dreizylinder mit ca. 65 PS und 660 Kubikzentimeter. Die Kraftübertragung erfolgt dank eines Sechs-Gang-Getriebes bzw. eines CVT-Getriebes mit insgesamt sieben Stufen. Aufgrund einer ungefähren Gewichtsverteilung von 45:55 soll das Auto besonders durch seine Dynamik in Kurven und mit steifer Karosserie samt festem Überrollbügel aufwarten. Das Verdeck muss manuell aufgerollt werden, dafür gibt es ein versenkbares Windschott.

Auch optisch gibt der neue Honda-Mini einiges her: Die Front wird geziert durch ein Leuchtband, die dazu gehörigen schmalen Scheinwerfer setzen sportliche Akzente. Von der Seite betrachtet sind besonders die zahlreichen Sicken ein Hingucker, ebenso wie die großen Lufteinlässe vor den Hinterrädern. Die Rücklichter des Honda S660 ähneln in ihrem Design den Frontscheinwerfern, am Heck sticht das mittig platzierte, integrierte Auspuffrohr ins Auge.

Im Innern des Wagens brillieren vor allen Dingen die Sitze in zwei Farben mit feststehenden Kopfstützen. Das Cockpit selbst wird den Betrachter an ein Go-Cart erinnern, die Instrumente kommen im futuristischen Design daher, rote Ziernähte an Lenkrad und Schalthebel unterstreichen den insgesamt sportlichen Charakter des Serienmodells.

Um den Honda S660 auch für Europa straßentauglich zu machen, wäre zunächst ein Umbau der japanischen Rechtslenkung für die Länder außerhalb der britischen Inseln notwendig. Ob dies – wie vor einigen Jahren bei Daihatsu mit dem Umbau auf einen größeren 1,3 Liter-Motor und Anpassung der Lenkradseite – passiert und wenn ja, wann, ist momentan noch nicht bekannt.

KategorienHonda Tags: ,

Das mĂĽssen sie zu Ihrer Klimaanlage wissen

21. August 2012 Keine Kommentare
Honda Civic

cc by flickr.com / Dubas

Wenn der Sommer vor der TĂĽr steht und die Urlaubszeit beginnt, dann ist man als Autofahrer oft dankbar ĂĽber die VorzĂĽge, die eine Klimaanlage mit sich bringt. Doch so sehr die Klimaanlage, vor allem lange Autofahrten, zu erleichtern scheint, bringt sie auch ihre TĂĽcken mit sich.

So steigt nicht nur der Spritverbrauch eines KFZ im Jahresschnitt um etwa 1 Liter pro 100km, sondern auch der eigenen Gesundheit kann es an den Kragen gehen. Da die Luft, die aus den Düsen der Klimaanlage ausströmt, bis zu vier Grad kalt sein kann, sollte man den Luftstrom immer nur auf bedeckte Körperteile richten. Ansonsten droht schnell eine Erkältung oder sogar eine Muskelzerrung.

Entscheidet man sich für ein Auto mit Klimaanlage, so es mit dem höheren Anschaffungspreis jedoch noch nicht getan. Denn neben dem steigenden Benzinverbrauch will eine Klimaanlage auch gewartet werden. Spätestens alle drei Jahre sollte man seine Klimaanlage einer Inspektion unterziehen lassen, da nicht nur die Kühlleistung sinkt, sondern durch die stärker belastete Klimaanlage der Spritverbrauch auch noch weiter steigen kann. Die Wartung der Klimaanlage kann man jedoch mit ein wenig Glück sogar kostenlos zur Hauptinspektion dazubekommen.

Wer entspannt durch den Sommer kommen will, sollte sich am besten noch die folgenden Tipps zu Herzen nehmen. Wenn das Auto lang in der Sonne stand und der Innenraum sehr heiß ist, sollten am besten erst einmal alle Fenster geöffnet und das Auto gut durchgelüftet werden. Ein Teil der Hitze entschwindet so schon mal. Erst danach sollte die Klimaanlage angeschaltet werden. Das spart Sprit und schont die Klimaanlage. Weiter sollte man beachten, dass die Klimaanlage nicht nur kühlt, sondern der Luft auch die Feuchtigkeit entzieht. Besonders auf langen Fahrten gilt es also immer genug zu trinken, auch wenn es im Auto gar nicht so heiß ist.

Ist die Klimaanlage einmal kaputt, sollte man auch im Versandhandel schauen. Hier bekommt man die Ersatzteile oft gĂĽnstiger als in der Werkstatt. Den Einbau der bestellten Teile ĂĽbernimmt eine gute Werkstatt dennoch.

Honda CR-V wird in diesem Jahr erneuert

9. März 2012 Keine Kommentare
Honda CR-V

Honda CR-V

Der japanische Autobauer Honda bietet den CR-V in über 160 Märkten an. Der Kompakt-SUV erfreut sich dabei durchaus einem beachtlichen Interesse. In diesem Jahr wird der Hersteller seine Baureihe erneuern. Es wird bereits die vierte Generation des CR-V sein, die auf dem Automarkt ihren Platz finden wird. In Genf wird Honda eine neue Version der Baureihe zeigen. Schon jetzt steht jedoch fest, dass es sich bei dem CR-V in Genf nicht um die finale Version handeln wird.

Nach Angaben von Honda handelt es sich bei der vierten Generation des CR-V in erster Linie um einen Prototyp. Der Kompakt-SUV konnte in seiner US-Version bereits sein Debüt feiern. In dieser Variante ist er speziell auf die Bedürfnisse des dortigen Marktes zugeschnitten. Erst auf dem Pariser Autosalon möchte Honda schließlich auch die endgültige Serienversion für Europa vorstellen. Der Pariser Autosalon findet im Herbst statt. Wie bereits bekannt wurde, haben sich gegenüber der US-Version jedoch ausschließlich Details geändert. Diese zeigen sich beispielsweise beim Stoßfänger.

KategorienCR-V Tags: , ,

Honda will mit NSX für spektakulären Auftritt in Genf sorgen

29. Februar 2012 Keine Kommentare
Honda GT NSX

Honda GT NSX | © by flickr/ amika_san

Honda möchte auf dem Autosalon in Genf einmal mehr für Furore sorgen. Dafür setzt der japanische Autobauer auf den Prototypen eines Honda NSX-Nachfolgers. Ohne Zweifel könnte dieser Nachfolger mit einer spektakulären Optik für neue Akzente auf dem Automarkt sorgen. Bei dem Concept Car der Japaner handelt es sich in erster Linie um einen kompakten Mittelmotor-Sportwagen, der mit einer muskulösen Keilform und einem raffinierten Allradantrieb daherkommt.

Ohne Zweifel hat Honda an dieser Stelle einen gewissen Nachholbedarf. So mangelt es dem Hersteller auch weiterhin vor allem an Autos mit Emotionen. Doch auch Fahrzeuge, die mit einem hohen Verkaufspotenzial einhergehen, sind bei den Japanern bislang kaum zu finden. Honda rangiert auf dem deutschen Automarkt hinter anderen Herstellern aus Japan. Mittlerweile musste sich der Hersteller auch seinen koreanischen Konkurrenten Hyundai und Kia geschlagen geben. Um dies zu ändern, wird sich Honda auf dem Genfer Autosalon in diesem Jahr mit mehreren Premieren präsentieren. Dabei soll der seriennahe Prototyp des NSX-Nachfolgers für den spektakulärsten Auftritt sorgen.

KategorienNSX Tags: , ,

Honda CR-Z und Insight animieren zum umweltfreundlichen Fahren

12. Februar 2012 Keine Kommentare
Honda CR-Z

Honda CR-Z | © by flickr/ kosabe

Der japanische Autobauer Honda hat mit dem Insight und CR-Z zwei Hybridfahrzeuge entwickelt, denen es weder an Leistungsstärke, noch an Umweltfreundlichkeit mangelt. Beide Modelle können sich in Sachen Verbrauch sehen lassen und treffen damit den Zahn der Zeit. Sie sind aber nun einmal auch Fahrzeuge, die den Fahrer selbst in erster Linie zum umweltfreundlichen Fahren animieren.

Ohne Zweifel sorgen der CR-Z und Insight in vielen Bereichen für ein gewisses Umdenken bei dem Fahrer. Doch auch nur mit diesem sind beide Baureihen letzten Endes wirklich umweltfreundlich. Der Honda CR-Z kann ohne Zweifel in vielen Bereichen überzeugen. So liegt der Verbrauch bei dem Hybridfahrzeug bei 7 Litern auf einer Strecke von 100 Kilometern. In 9,9 Sekunden schafft der Honda CR-Z den Sprint von 0 auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird von dem Autobauer mit 200 km/h angegeben. Das Tankvolumen des CR-Z liegt bei 40 Litern und kann demnach durchaus als alltagstauglich bezeichnet werden. Angeboten wird der CR-Z ab einem Preis von 21.990 Euro.

KategorienCR-Z Tags: , , ,