Wintervorbereitung fĂŒr das Auto

1. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ smitty42

Im Dezember 2010 ist das vom Bundestag beschlossene Gesetz in Kraft getreten, wonach man als Autofahrer verpflichtet ist, bei Fahrten auf Glatteis, SchneeglĂ€tte oder Reif sein Fahrzeug mindestens mit M + S Reifen auszurĂŒsten. (Genauere Infos zu den Gesetzen gibt es auch in Buchform im gĂ€ngigen Versandshop, z.B. beim ADAC.) Man erkennt diese Reifen an einem an der Seite befindlichen „M + S“ Symbol. Dieser, vom Gesetztgeber geforderten, Mindestbereifung entspricht man auch durch das Fahren mit Winterreifen. Winterreifen sind somit nur bei schlechten StraßenverhĂ€ltnissen, nicht aber fĂŒr einen bestimmten Zeitraum, Pflicht. Wer dem nicht nachkommt, riskiert ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und einen Punkt in Flensburg. Es empfiehlt sich, die – O – bis – O – Regel zu beachten, nach der die Winterbereifung im Oktober aufgezogen und an Ostern gewechselt wird.

Winterreifencheck:

FĂŒhren Sie regelmĂ€ĂŸig alle zwei Wochen einen Reifencheck durch und messen unter anderem den Luftdruck. Falscher Luftdruck hat einen höheren Verschleiß zur Folge und verringert die Fahrsicherheit.

Ab einer Profiltiefe von 1,6 mm und weniger ist ein Austausch der Bereifung gesetzlich vorgeschrieben. Die Fahreigenschaften verschlechtern sich allerdings schon bei weniger als 4 mm dramatisch. Das Aquaplaning-Risiko steigt ebenso an, wie der Bremsweg. Man sollte daher im eigenen Interesse bereits zu diesem Zeitpunkt einen Austausch der Bereifung in ErwÀgung ziehen.

ÜberprĂŒfen Sie regelmĂ€ĂŸig, ob die Reifen irgendwelche SchĂ€den aufweisen. Schnitte, Beulen, Fremdkörper oder Risse sollte man zwingend zum Anlass nehmen, einen Fachmann aufzusuchen.

Bei einem Alter von mehr als sechs Jahren sollte grundsĂ€tzlich ĂŒber den Austausch der Reifen nachgedacht werden. MaterialermĂŒdung kann zu, auf Anhieb nicht erkennbaren, SchĂ€den fĂŒhren. Das Alter des Reifens kann man an der Reifenseite ablesen. Dort wird mit einer Ziffernfolge das Herstellungsdatum angegeben. Die Zahlen 4909 bedeuten, dass der Reifen in der 49. Woche im Jahr 2009 produziert wurde.

Honda Civic wieder mit Dieselmotor

26. August 2011 Keine Kommentare
Honda Civic

Honda Civic |© by flickr/ Rennett Stowe

Wenige Wochen vor dem Start der IAA in Frankfurt hĂ€lt sich der japanische Autobauer Honda mit Blick auf Details weiter bedeckt. Nun hat der Hersteller jedoch die ersten Details zum neuen Motorenprogramm des Honda Civic bekanntgegeben. Der Civic musste in Europa seit der Umstellung auf die neue Abgasnorm Euro 5, die Anfang 2011 erfolgte, ohne SelbstzĂŒnder auskommen. In der neuen Generation soll der Dieselmotor nun jedoch zurĂŒckkehren. Die neue Generation des Civic wird im Rahmen der IAA, die vom 15. bis 25. September stattfindet, ihre Premiere feiern.

Das 2,2-Liter-Triebwerk gewinnt in seiner Neuauflage an Leistung. So hat Honda den Dieselmotor mit einem Plus von 10 PS ausgestattet. Demnach belĂ€uft sich die Gesamtleistung nun auf 150 PS. Wie Honda bekanntgab soll der Motor jedoch nur knapp mehr als 4 Liter Kraftstoff auf 100 km verbrauchen. Der CO2-Ausstoß soll sich je Kilometer auf 110 Gramm belaufen. Beim Sparen hilft unter anderem das Start-Stopp-System, das in der neuen Generation serienmĂ€ĂŸig zu finden ist.

KategorienCivic Tags: , ,

Wertvolle Tipps fĂŒr den Kauf eines Gebrauchtwagens

13. August 2011 Keine Kommentare
Honda CRX Gebrauchtwagen

Honda CRX Gebrauchtwagen - flickr/Mr. T in DC

FĂŒr den Kauf eines Gebrauchtwagens sollten Sie sich vor allem Zeit nehmen. Das bedeutet im Klartext: Mindestens eine Woche fĂŒr die Vorauswahl (s. u.) und mindestens zwei Stunden fĂŒr den eigentlichen Check des ausgesuchten Autos.
Hektik und Planlosigkeit verleitet den KÀufer nÀmlich zum schnellen Zuschlagen, verbunden mit spÀteren Reparaturkosten im vierstelligen Bereich.

FĂŒr die Vorauswahl sollten Sie sich aufschreiben, von welcher Firma ihr Gebrauchtwagen hergestellt worden sein soll, welche Farbe, welche Form und welches Design Ihnen gefĂ€llt, und welche technische Voraussetzungen gewĂ€hrleistet sein sollten (GelĂ€ndewagen, Combi, Sportwagen usw.). Die MarktĂŒblichen Preise kann man bequem im Quoka Automarkt oder bei Autoscout ermitteln.

Aus diesen Kriterien wĂ€hlen sie sich nun bis zu 3 Wagen aus, die Sie genauer unter die Lupe nehmen wollen. Es können auch 4 sein, doch schon bei 5 oder 6 ergibt sich ein Durcheinander, was sich als spĂ€ter als unvorteilhaft fĂŒr Sie herausstellen könnte.
Bedenken Sie schon beim Aussuchen der Fahrzeuge: Wer ist der Anbieter? Will Ihnen eine Privatperson ein Fahrzeug verkaufen, oder ist es ein HĂ€ndler? Wie sieht es mit SeriositĂ€t und ProfessionalitĂ€t aus? Informieren Sie sich im Internet, auf speziellen Seiten und Foren ĂŒber ausgewiesene HĂ€ndler, um einen ersten Eindruck zu ergattern.

Nun sollten Sie mit dem Check des von ihnen ausgewÀhlten Fahrzeuges beginnen: 2 Stunden scheinen lang, bedenkt man aber, was zu einem Check alles dazu gehört, so ist diese Zeitspanne durchaus berechtigt angesetzt.
Schauen Sie unter dem Motor, ob Verschleißteile lose herumfliegen, oder ob Roststellen zu finden sind. Achten Sie auf Gummidichtungen und vor allen Dingen auf LackschĂ€den. Kratzer und Beulen deuten meist auf einen kaschierten Unfall hin. Seien Sie deshalb sehr wachsam.
Nachdem Sie sich auch mit dem Inneren des Autos vertraut gemacht haben, sollten Sie eine Probefahrt machen.

Stellen Sie sich dabei folgende Fragen: Wie verhĂ€lt sich der Wagen im Leerlauf, bleibt dieser Ruhig oder steigt und sinkt die Drehzahlanzeige? Gibt es auffĂ€llige MotorgerĂ€usche? VerhĂ€lt sich das Fahrzeug beim Beschleunigen, Bremsen, Gasgeben und in Kurven normal? Scheint die Lenkung relativ direkt oder ausgelutscht? Reagiert das Fahrzeug erst nach deutlichem Drehen am Lenkrad, lĂ€sst dies auf einen hohen Kilometerstand schließen.

Der Preis ist stark verhandelbar. Treten Sie bestimmt auf. Nutzen Sie die MĂ€ngel des Fahrzeuges zu ihrem Gunsten. Und eins noch: Cash sollte erst gegen den Fahrzeugbrief geben. So stehen Sie auf der sicheren Seite.

KategorienHonda Tags:

Honda wagt sich mit Beat auf Markt der Frischluftflitzer

13. August 2011 Keine Kommentare
Honda Beat

Honda Beat | © by flickr/ dave_7

Der japanische Autobauer Honda möchte kĂŒnftig auch auf dem Markt der Frischluftflitzer mitmischen. HierfĂŒr setzt der Hersteller auf den neuen Beat. Doch der Markt der Roadsters ist hart umkĂ€mpft. Wie Honda in den vergangenen Tagen erklĂ€rte, arbeitet man derzeit an einer Neuauflage des Beat. Das Original wurde bislang lediglich in Japan verkauft und stammt aus den 1990er-Jahren. In seiner Originalfassung musste der Honda Beat mit einer LĂ€nge von knapp 3,30 Metern und einem Hubraum von 0,6 Litern auskommen. Damit gehörte er zur Klasse der Kei-Cars. Als solche werden die in Japan bekannten Kleinstwagen bezeichnet.

Wie Honda bereits bekanntgab, soll die Neuauflage des Beat fĂŒr Europa jedoch mit großzĂŒgigeren Maßen und mehr LeistungsstĂ€rke daherkommen. Als Basis fĂŒr den Beat II hat man sich an dem Hybrid-CoupĂ© CR-Z bedient. Bei dem Design möchte sich der Autobauer nach eigenen Angaben vor allem an der Studie OSM aus dem Jahr 2008 bedienen. FĂŒr den Antrieb setzen die Japaner auf neu entwickelte Benzinmotoren, die eine Leistung von bis zu 170 PS bieten.

KategorienHonda Tags: , , ,

Honda gibt RĂŒckruf von Accord bekannt

16. Juli 2011 Keine Kommentare
Honda Accord

Honda Accord | © by flickr / Rennett Stowe

Mit Honda reiht sich ein weiterer Hersteller in die aktuelle RĂŒckruf-Serie der Automobilbranche ein. Wie der japanische Autobauer bekanntgab, mĂŒssen Tausende Fahrzeuge der Baureihe Accord zurĂŒck in die WerkstĂ€tten. Allein in Deutschland sollen insgesamt 3009 Honda Accord von dem aktuellen RĂŒckruf betroffen sein. Sie mĂŒssen sich in der Werkstatt einem Kontrolltermin unterziehen. Der Grund dafĂŒr ist ein Softwareschaden. Dieser kann nach ErklĂ€rungen von Honda zu einem Motorschaden fĂŒhren. Alle betroffenen Fahrzeughalter werden von dem KBA informiert.

Neben dem Accord ist auch der Accord Tourer betroffen. Europaweit mĂŒssen insgesamt 31.209 Fahrzeuge abermals auf den PrĂŒfstand. Honda betonte, dass von dem RĂŒckruf lediglich die Fahrzeuge mit Dieselmotor betroffen sind, die zwischen 2009 und 2011 gebaut wurden. Durch den Softwarefehler ist es möglich, dass der Ölstand wĂ€hrend der Regeneration der Dieselpartikel zu stark ansteigt. Sobald das Motoröl ein bestimmtes Niveau erreicht, kann dieses in den Verbrennungsraum des Fahrzeuges gelangen. Dadurch steigt die Motordrehzahl unkontrolliert an. Honda betonte, dass der Motor dadurch auch dann weiterlĂ€uft, wenn die ZĂŒndung bereits ausgeschaltet wurde.