Home > Honda > Honda wagt sich mit Beat auf Markt der Frischluftflitzer

Honda wagt sich mit Beat auf Markt der Frischluftflitzer

Honda Beat

Honda Beat | © by flickr/ dave_7

Der japanische Autobauer Honda möchte künftig auch auf dem Markt der Frischluftflitzer mitmischen. Hierfür setzt der Hersteller auf den neuen Beat. Doch der Markt der Roadsters ist hart umkämpft. Wie Honda in den vergangenen Tagen erklärte, arbeitet man derzeit an einer Neuauflage des Beat. Das Original wurde bislang lediglich in Japan verkauft und stammt aus den 1990er-Jahren. In seiner Originalfassung musste der Honda Beat mit einer Länge von knapp 3,30 Metern und einem Hubraum von 0,6 Litern auskommen. Damit gehörte er zur Klasse der Kei-Cars. Als solche werden die in Japan bekannten Kleinstwagen bezeichnet.

Wie Honda bereits bekanntgab, soll die Neuauflage des Beat für Europa jedoch mit großzügigeren Maßen und mehr Leistungsstärke daherkommen. Als Basis für den Beat II hat man sich an dem Hybrid-Coupé CR-Z bedient. Bei dem Design möchte sich der Autobauer nach eigenen Angaben vor allem an der Studie OSM aus dem Jahr 2008 bedienen. Für den Antrieb setzen die Japaner auf neu entwickelte Benzinmotoren, die eine Leistung von bis zu 170 PS bieten.

KategorienHonda Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks