Home > Hybridmodelle, Jazz > Honda setzt mit Jazz Hybrid auf Sparsamkeit

Honda setzt mit Jazz Hybrid auf Sparsamkeit

Immer deutlicher entwickeln sich die Hybridantriebe zum Schlüsselthema der automobilen Welt. Nun schaffen sie auch immer häufig den Einzug in Kleinwagen. Das beste Beispiel dafür dürfte der Jazz Hybrid von Honda sein. Der japanische Autobauer hat mit dem Jazz Hybrid einen sparsamen Kleinwagen entwickelt, der durchaus dazu in der Lage sein dürfte, manch einen Kunden zu begeistern. Im April wird die Hybrid-Variante des Kleinwagens auf den Markt kommen. Wie Honda bekanntgab, wird er ab einem Preis von 18.900 Euro zu haben sein.

In Deutschland wird sich der Jazz Hybrid damit als der günstige Teilzeitstromer etablieren können. Nicht zuletzt ist der Kleinwagen aber auch handlich und dürfte damit insbesondere im Stadtverkehr eine attraktive Figur aufs Parkett legen können. Im Jazz Hybrid werden ein 1,3 Liter großer Benziner und ein Elektromotor zusammenarbeiten. Gemeinsam sollen sie eine Leistung von 98 PS realisieren. Den Sprint auf Tempo 100 kann der kleine Flitzer in akzeptablen 12,1 Sekunden hinter sich bringen. Nach Angaben des Herstellers beläuft sich die Höchstgeschwindigkeit beim Jazz Hybrid auf 175 km/h.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks