Der neue Honda Jazz

28. Oktober 2015 Keine Kommentare

honda-jazzDer Kleinwagen des Honda Jazz erfolgt bereits seit den 80er Jahren und daher gab es ihn bislang nur als Honda Gebrauchtwagen. Nun kommt es zu einer Neuauflage des Wagens. Das mit seiner GenialitĂ€t ĂŒberzeugende Raumkonzept begleitet Autofahrer weiterhin. Schließlich gilt es neben Modellen wie dem C3 Picasso, den Meriva oder den B-Max zu bestehen.

Ein guter Start
Es handelt sich um einen neuen Wagen. Allerdings sollte der Honda Jazz sich gegenĂŒber anderen Modellen gut behaupten, da diese ein Alter von teilweise bis zu sechs Jahren vorweisen. Zudem zeichnet sich das Auto seitens der Hersteller durch die Übernahme alter VorzĂŒge aus. Seit dem Jahr 2013 erfreuen sich bereits japanische Autofahrer an den QualitĂ€ten des Honda Jazz. Nun ist der Start in Europa mit interessanten Neuerungen erfolgt.

Der Einblick in den Wagen
Ein Van-artiges Bild kennzeichnet die Karosserie vom Jazz. Unter den Vordersitzen ist die Platzierung des Tanks erfolgt. Mittlerweile bietet das Modell aufgrund seiner 9,5 Zentimeter grĂ¶ĂŸeren AußenlĂ€nge im inneren mehr Bewegungsfreiheit. Allerdings fehlen fĂŒnf Millimeter am Erreichen der Vier-Meter-Marke. Dies erweist sich von Vorteil in engen InnenstĂ€dten. Als weiteres Highlight ĂŒberzeugt der Wagen mit der Übernahme der Magic Seats in das neue Modell vom Honda Jazz. Die magischen Sitze finden ihr Vorbild in Form von Kinosesseln als klapp- und schiebbare RĂŒckbank. Durch die Platzierung des Tanks im vorderen Bereich entsteht im hinteren Wagenteil viel Raum.

Technische Highlights
Zu finden sind außerdem die Spuren vom weltweit grĂ¶ĂŸten Motorradproduzenten. Deutlich wird dies am hohen Drehzahlniveau vom 1,3-Liter Motor, der einen rauhen Sound besitzt. Mit ihm sind 102 PS bei 6000/min möglich. Dabei bleibt das Drehmoment mit 123 Nm bei 5000/min niedrig. Aufgrund des fleißigen Schaltens stehen Autofahrer eiligen Dienstwagen nicht mehr im Weg. Dazu trĂ€gt der mit sechs GĂ€ngen prĂ€zise Taktstock bei. In einer noch besseren AusfĂŒhrung wird nunmehr das Fahrwerk prĂ€sentiert. Damit sind die Zeiten des Shimmy-Tanzens auf Bodenwellen vorbei. Nun gleitet der Wagen angenehmer ĂŒber die Straßen.

Weitere Details zum Wagen
Zur serienmĂ€ĂŸigen Ausstattung gehören die City-Notbremse, der Temporegler sowie die Klimaanlage. Integriert sind diese Basisteile bereits in der Basisversion, die zu einem Preis von 15.9000 Euro erhĂ€ltlich ist. Außerdem bietet der Hersteller den Honda Jazz mit den Ausstattungslinien Comfort und Elegance an.

KategorienJazz Tags: ,

Der Honda S660 – Ein Mini fĂŒr Japan, die EuropĂ€er mĂŒssen warten

8. Mai 2015 Keine Kommentare

Die gute Nachricht zuerst: mit einem Roadster in Miniaturausgabe möchte Honda an seine erfolgreichen Zeiten aus den 60-er Jahren anknĂŒpfen. Allerdings – und das ist die wohl weniger gute Nachricht – wird der Honda S660, wie das neue Modell offiziell getauft wurde, vorerst nur in Japan erhĂ€ltlich sein – vielleicht findet man ja einige Importwagen bei mobile im Angebot.

Nachdem Honda das Konzept zum Modell bereits erstmals 2013 auf der Tokyo Motor Show prĂ€sentiert hatte, wird das Auto jetzt in Serie produziert. Vorerst nur als Limited Edition mit extravagant ĂŒppiger Ausstattung, die Standardversion wird in abgespeckter Form produziert.

HierfĂŒr gibt die in den asiatischen LĂ€ndern populĂ€re Kei-Car-Klasse alle wichtigen Eckdaten fĂŒr das neue Serienmodell vor, das damit nur 3,40 Meter lang und 1,50 Meter breit ist.

Im Heck des Wagens sitzt ein Dreizylinder mit ca. 65 PS und 660 Kubikzentimeter. Die KraftĂŒbertragung erfolgt dank eines Sechs-Gang-Getriebes bzw. eines CVT-Getriebes mit insgesamt sieben Stufen. Aufgrund einer ungefĂ€hren Gewichtsverteilung von 45:55 soll das Auto besonders durch seine Dynamik in Kurven und mit steifer Karosserie samt festem ÜberrollbĂŒgel aufwarten. Das Verdeck muss manuell aufgerollt werden, dafĂŒr gibt es ein versenkbares Windschott.

Auch optisch gibt der neue Honda-Mini einiges her: Die Front wird geziert durch ein Leuchtband, die dazu gehörigen schmalen Scheinwerfer setzen sportliche Akzente. Von der Seite betrachtet sind besonders die zahlreichen Sicken ein Hingucker, ebenso wie die großen LufteinlĂ€sse vor den HinterrĂ€dern. Die RĂŒcklichter des Honda S660 Ă€hneln in ihrem Design den Frontscheinwerfern, am Heck sticht das mittig platzierte, integrierte Auspuffrohr ins Auge.

Im Innern des Wagens brillieren vor allen Dingen die Sitze in zwei Farben mit feststehenden KopfstĂŒtzen. Das Cockpit selbst wird den Betrachter an ein Go-Cart erinnern, die Instrumente kommen im futuristischen Design daher, rote ZiernĂ€hte an Lenkrad und Schalthebel unterstreichen den insgesamt sportlichen Charakter des Serienmodells.

Um den Honda S660 auch fĂŒr Europa straßentauglich zu machen, wĂ€re zunĂ€chst ein Umbau der japanischen Rechtslenkung fĂŒr die LĂ€nder außerhalb der britischen Inseln notwendig. Ob dies – wie vor einigen Jahren bei Daihatsu mit dem Umbau auf einen grĂ¶ĂŸeren 1,3 Liter-Motor und Anpassung der Lenkradseite – passiert und wenn ja, wann, ist momentan noch nicht bekannt.

KategorienHonda Tags: ,

Honda Autofolierung mit Carfrogger.de

23. MĂ€rz 2013 Keine Kommentare
Carfrogger Homepage

Carfrogger Homepage

Carfrogger.de ist eine Internetfirma, die individuelle Folierungen fĂŒr Ihr Auto anbietet. GegrĂŒndet wurde sie im Juli 2011. Man kann mit den Folien ganz einfach die Farbe seines Fahrzeugs wechseln, als Schutzfolie anbringen lassen oder einfach nur seiner eigenen Fantasie freien Lauf lassen und sein eigenes Design kreiieren.

Mit dem Konfigurator wird das entworfene Kunstwerk virtuell erstellt. Wenn es Ihnen dann zusagt, können Sie Ihr Design sofort online bestellen. Die Folie wird dann in einem sogenannten Carfrogger Wrap Shop von Profis auf Ihrem Fahrzeug angebracht. Der erste dieser LÀden wurde im MÀrz 2013 in Berlin eröffnet.

Was ist Autofolierung eigentlich? Welchen Nutzen hat sie?
Die Fahrzeuge bekommen durch die Folierung ein frisches und individuelles Aussehen. Mit einer riesigen Auswahl an Folien ist man zudem unabhĂ€ngig von den Farbvorgaben der Hersteller. Durch das Anbringen einer Autofolie wird der Originallack vor sĂ€mtlichen EinflĂŒssen wie zum Beispiel SteinschlĂ€gen, kleinen Kratzern oder InsektenschĂ€den geschĂŒtzt. Es ensteht zudem auch kein Wertverlust durch eine Umlackierung. Die Folie kann rĂŒckstandslos entfernt werden.

NatĂŒrlich muss man nicht das ganze Fahrzeug in Folie hĂŒllen. Carfrogger.de bietet auch Teilfolierungen an. Besonders beliebte Autoteile sind dabei die Motorhaube, die Spiegel oder das Dach. Man kann bei dieser Teilfolierung sogar großflĂ€chige Fotomotive entwerfen, die dann auf das jeweilige Fahrzeugteil aufgeklebt wird.

Das Folieren dauert circa 2 bis 3 Tage. Zuerst wird das Fahrzeug grĂŒndlich gereinigt. Danach wird die Folie angebracht. Der Kleber benötigt dann nochmal 24 Stunden um zu trocknen.

Jetzt kann man sogar problemlos mit dem folierten Fahrzeug in eine Waschanlage fahren, nur Heißwachs sollte gemieden werden. Nach der Reinigung wird eine Behandlung mit flĂŒssigem Hartwachs empfohlen. Es gibt auch spezielle Reinigungsmittel fĂŒr folierte Fahrzeuge. Bei Fragen dazu kann man sich problemlos an die Mitarbeiter in den Wrap Shops wenden, die Sie dann fachkundig beraten.

Spachtel statt Blech – Gebrauchtwagen auf MĂ€ngel prĂŒfen

13. Dezember 2012 Keine Kommentare
Honda Civic

cc by flickr.com / Dubas

In dem Sprichwort „Augen auf beim Autokauf“ steckt leider oft mehr Wahrheit, als so manchem KĂ€ufer lieb ist. Damit diese Erkenntnis nicht zur unangenehmen RealitĂ€t wird, sollte beim Erwerb eines Gebrauchtwagens grĂŒndlich auf potentielle MĂ€ngel geachtet werden. Welche Vorgehensweise beim Begutachten eines gebrauchten Pkws sinnvoll ist, erklĂ€rt dieser Artikel.

Schwachstellen systematisch Abarbeiten

Wer wirklich sicher gehen will, sollte bereits vor der eigentlichen Besichtigung mit den Vorbereitungen beginnen. Es empfiehlt sich bereits vorab eine sogenannte Kaufberatung zu dem jeweiligen Fahrzeugtyp durchzulesen. Jedes Modell besitzt typspezifische Schwachstellen, diese werden in Kaufberatungen, die es in der Regel im Internet kostenlos gibt, ausfĂŒhrlich erlĂ€utert. Mit den Schwachstellen im Kopf, kann nun mit der Besichtigung des Fahrzeugs begonnen werden. Am Wagen angekommen gilt es, sich erstmal einen allgemeinen Überblick zu verschaffen. Hauptaugenmerk sollte zu Beginn auf Unfallfreiheit und die Ehrlichkeit des gesamten Angebots gelegt werden. Ob der Wagen einen grĂ¶ĂŸeren Unfall hatte, lĂ€sst sich beispielsweise an verzogenen Spaltmaßen, sichtbaren Nachlackierungen oder mit Hilfe eines LackdichtemessgerĂ€ts feststellen. Alternativ zum MessgerĂ€t kann auch ein Magnet benutzt werden, haftet dieser nicht, ist das ein Indiz auf Spachtelmasse oder Ähnlichem. Ebenfalls sollte geschaut werden, ob der Kilometerstand mit den Papieren und dem Gesamteindruck ĂŒbereinstimmt. Völlig abgewetzte LenkrĂ€der oder Fußpedale sind z.B. nicht besonders typisch fĂŒr einen Wagen mit niedriger Laufleistung.

Damit der Autokauf nicht in einem stĂ€ndigen Ersatzteilkauf im Versandshop endet, sollte auch die Technik vor Ort ĂŒberprĂŒft werden. Hierzu eignet sich eine Probefahrt, am besten mit Zwischenhalt auf der HebebĂŒhne. WĂ€hrend dem Fahren kann ĂŒberprĂŒft werden, ob der Motor die Leistung richtig auf die Straße bringt, die Bremsen gleichmĂ€ĂŸig packen, das Lenkrad schlackert, die Technik funktioniert oder die StoßdĂ€mpfer in Ordnung sind. Auch die wartungsbezogenen Dinge, wie unter anderem der letzte Ölwechsel, sollten vor dem letzten Handschlag geprĂŒft werden. Im Endeffekt bleibt zu sagen, wer systematisch vorbereitet zum Gebrauchtwagencheck geht, schĂŒtzt sich vor einer Menge Ärger und Stress.

Unisextarife und Erhöhungen bei der Autoversicherung

17. Oktober 2012 Keine Kommentare
Honda Civic

cc by flickr.com / Dubas

Die MĂ€nner haben sich nicht wenig gefreut als bekannt wurde, dass die Autoversicherungen in der Zukunft nicht mehr gĂŒnstigere Tarife fĂŒr Frauen anbieten dĂŒrfen. Nach und nach werden nun die Tarife auf beide Geschlechter umgestellt, wodurch sich viele Einsparungen bei den Kosten fĂŒr die Autoversicherung erhoffen. Die RealitĂ€t sieht im Jahr 2013 aber ganz anders aus – die Versicherungen erhöhen ihre PrĂ€mien erheblich.

Deutliche Erhöhungen im Segment der Autoversicherungen

Wer sich noch gefreut hat, dass die Versicherungen im kommenden Jahr ihre BeitrĂ€ge fĂŒr beide Geschlechter anpassen, dĂŒrfte bei den Entwicklungen alles andere als begeistert sein. Zwar mĂŒssen die Versicherungen in Zukunft wieder beide Geschlechter gleich behandeln, dafĂŒr erhöhen sie ihre kompletten PrĂ€mien in allen Tarifen deutlich. Die Branche der Autoversicherungen ist ein Bereich der PreiskĂ€mpfe in den letzten Jahren. Bedingt durch die Änderung, auf die Unisex Tarife wird, es nun allerdings auf breiter Front zu Anpassungen bei den PrĂ€mien kommen, was fĂŒr viele Versicherten eine erheblich teurere Versicherung fĂŒr den eigenen Wagen bedeutet. Wie ein Institut fĂŒr Marktforschung errechnet hat, welches sich auch mit Preisentwicklungen im Onlineshop beschĂ€ftigt, dĂŒrften selbst Erhöhungen von 400 % keine Seltenheit sein.

Um den teuren Tarif zu entkommen, sollte man sich noch bis zum 30. November mit dem Wechsel in eine gute KFZ-Versicherung beschĂ€ftigen. Dies ist der Stichtag fĂŒr die Umstellung der Tarife und somit auch der erwartete Stichtag fĂŒr die Erhöhungen. Ein Vergleich der Versicherungen lohnt immer, in diesem Fall kann er aber ganz erhebliche Einsparungen bedeuten. Doch selbst wenn man mittels eines Vergleiches noch zu einer gĂŒnstigen Versicherung fĂŒr den eigenen Wagen kommt, wird man im nĂ€chsten Jahre deutlich mehr Geld zahlen mĂŒssen. Besonders Frauen und junge Fahrer werden daher in ihren Versicherungen erhebliche und vor allem empfindliche Anpassungen bei den monatlichen PrĂ€mien hinnehmen mĂŒssen.